18. November 2019

Coinbase Card in zehn weiteren Ländern erhältlich

euro digital bitcoin

Ein großer Tag im Hause Coinbase ergab sich Anfang der Woche: Joseph-Daniel Millwood, Coinbase Mitarbeiter für den Bereich Growth Marketing, veröffentlichte spannende News! Er verkündete, dass die „homemade“ Coinbase Card in zehn neuen Ländern erhältlich sei. Zusätzlich können nun fünf weitere Kryptowährungen über die Kreditkarte ausgegeben werden.

Die Coinbase Card

Coinbase hatte am 10. April seine Visa-Debitkarte in Großbritannien vorgestellt. Die Visa-Debitkarte der bekannten Kryptobörse ermöglicht Einkäufe via Kryptowährungen. In Abhängigkeit von ihrer Coinbase Balance (also dem Guthaben auf ihren Wallets) können Sie in gewohnter Manier an allen Visa Akzeptanzstellen bezahlen. Um einen Kauf abzuschließen, wandelt Coinbase die Kryptowährungen der Kunden gegen eine Gebühr in Fiatgeld um. Laut der Ankündigung ist die Coinbase Card ab sofort auch in Bulgarien, Dänemark, Kroatien, Ungarn, Island, Liechtenstein, Norwegen, Polen, Rumänien und Schweden erhältlich. Zu den fünf neuen Kryptowährungen zählen unter anderem Ripple (XRP), Stellar (XLM) sowie der Basic Attention Token (BAT). Die Krypto-Kreditkarte war zuvor bereits mit wichtigen Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) nutzbar gewesen. Nach dem Update ist die Coinbase Card nun in 29 Ländern erhältlich und Kunden haben 9 Kryptowährungen im Einsatz.

Und wieder ein neuer Fall von Real-Life-Adaption: die Coinbase Card könnte ein weiterer Meilenstein für den Krypto-Eintritt in den Mainstream werden. Denn mit der Coinbase Card wird es Kunden nun wirklich einfach gemacht, Kryptowährungen in den Alltag zu integrieren, um tägliche Einkäufe zu tätigen. Außerdem überrascht die Karte mit einigen besonderen Features, wie zum Beispiel den monatlichen Bericht über die getätigten Ausgaben.

coinbase 728x90

Lust auf Traden bekommen?

Wenn die Coinbase Card in Ihrem Land noch nicht verfügbar ist, können Sie sich erstmal mit der Exchange vertraut machen. Wie Sie sich dort registrieren, was es zu beachten gilt und wie sie die Vielzahl an Kryptowährungen kaufen können, erklären wir Ihnen in dem Video auf unserem YouTube-Kanal. Viel Spaß beim Handeln!

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning